Hotel Palm Garden

      Also 2200 Euro ohne Verpflegung ist aber auch echt teuer. Für so viel Geld gehen wir ins Sensimar. Wir zahlen im Palm Garden maximal 600 Euro p. P.
      Ja die Einrichtung ist einfach, sagte ja eine Renovierung wäre nötig, aber.... und die Reinigung war bei uns immer gut und da bin ich echt empfindlich!
      Es ist ein Haus für einen günstigen Urlaub zwischendurch.

      L. G. :)
      @susewind Wenn du in den Herbstferien reisen musst, dann bist du bei den genannten Bedingungen so viel Kohle los. Meine Eltern, die etwas zeitversetzt (natürlich zu zweit) für 3(!!!) Wochen da waren, haben weniger bezahlt als wir für die eine Woche. Aber das Problem hast du überall. Als Familie wirst du eben abgezockt.

      Bei der Reinigung haben wir die Dame einmal beobachtet als wir mittags zufällig im Appartement waren. Nach 2 Minuten war alles passiert. Der Boden genauso sandig wie vorher, auf dem Balkon war sie gar nicht. Im Wohnzimmer hat sie immer das Bett abgezogen und die Laken zusammengefaltet auf das Schlafsofa gelegt. Dann konnte man nachher das Zeugs selber wieder drauf fummeln. Toll.

      Wir suchen u.a. wegen Schlafgewohnheiten zwingend ein Appartement. Da fällt ein Sensimar o.ä. schon durch. Dadurch wird die Auswahl ohnehin schon sehr übersichtlich. Wenn du von 600€ p.P. schreibst, bist du bei 3 Vollzahlern auch bei 1800€. Aus meiner Sicht für das, was man geboten bekommt, zu viel.

      Für die, die bei meinem letzten Post gedacht haben, mal Butter bei die Fische: Hier sind sie, unsere Erfahrungen auf den Kanaren. Mit persönlicher Einschätzung. In Klammern dahinter vergebe ich mal subjektive Schulnoten.
      Teneriffa:
      Parque del Sol: Schöne Anlage mit tlw. schönen Appartements. Wegen Unstimmigkeiten beim letzten Besuch und den neuen Vorschriften bei der Verpflegung für uns aber keine Wiederholung. (2 -3)
      Sol Sun Beach: Top Lage aber abgewrackte Appartements. Die ganze Anlage baufällig, Personal unfreundlich (5)

      Vistasur: Sehr schöne, große Appartements. Nicht mehr ganz neu, Bäder klein aber vollständig 20m vom Strand. Super Lage. Sehr nettes Personal, top Reinigung. 2018 ist gebucht. (2+)

      Casablanca: Wirklich sensationelle Appartements. Top eingerichtet und ausgestattet. So was hatten wir sonst nie. Super freundliches Personal(1+)

      Bahia Playa: Ziemlich abgerockte Bude. Schimmeliges Brot beim Frühstück. Appartements leicht über Palm Garden Niveau.(4)

      Gran Canaria:
      Playamar: Schöne 2 geschossige Appartements / Bungalows. Etwas in die Jahre gekommen aber trotzdem sehr zu empfehlen.(2)
      Nogalera: Top gepflegte, kleine Anlage mit überragendem Service. Apps klein aber perfekt ausgestattet. Da geht's im Mai wieder hin. (1)

      Lanzarote:
      Barcarola Club: Super gepflegte Anlage mit schönen Apps. Sehr ruhig und trotzdem zentrale Lage. (1-2)
      Labranda Playa Club: Schöne Anlage mit tlw. renovierten Apps. Wir hatten noch ein altes, dass sehr in die Jahre gekommen war und zum Teil deutliche Mängel aufwies.
      Reinigung unregelmäßig und nicht gründlich. Aber immer noch über Palm Garden Niveau. (4)

      PS: Die Hotels habe ich auch nach jedem Urlaub bei HC bewertet. Wen es interessiert, einfach mal suchen. Ich schreibe da unter meinem Vornamen. Nicht als Generation111.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco de barco :)

      casa b schrieb:

      Fuerte hat doch mehr zu bieten, als Aussicht und Palm Garden.


      Natürlich. Keine Frage. Es ist aber die Frage, was ich will. Wie ihr in den Hotelaufzählungen sehen könnt, waren wir schon häufig auf Teneriffa und auch auf Lanzarote. Gerade auf Teneriffa kann man so unendlich viel unternehmen und erleben. Die meisten Dinge sind meiner Meinung nach um einiges spektakulärer als es das auf Fuerte ist. Klar, Ansichtssache.
      Wenn wir im Sommer wieder 2 Wochen auf Teneriffa sind, sind wir viel unterwegs. Im Herbst ist bei uns dann in der Regel reiner Relax Urlaub angesagt, wofür sich Fuerte bestens eignet. Da sind wir dann auch nur eine Woche. In dieser einen Woche will ich dann nicht auf Teufel komm raus die Insel entdecken. In den letzten Jahren hatten wir immer einen Tag ein Auto wo wir dann meine Freundin (Avartar) besucht haben und danach noch in Cofete waren. Reicht uns. Die restlichen Tage (sind bei einer Woche ja nur 5 volle) sind wir dann am Strand unterwegs, besuchen die Schildkröten im Hafen und genießen die Tage. Da meine Freundin (Avartar) ja unter extremer Magersucht leidet, würde vermutlich beim nächsten Besuch selbst der eine Autotag entfallen.

      Aber wie auch immer: Ich möchte einfach eine halbwegs akzeptable Unterkunft. Gerade auf Fuerte haben wir oft nach dem Frühstück noch lange auf dem Balkon gesessen und den Ausblick genossen. Das gleiche auch abends. Wenn ich mich aber sonst einfach nicht mehr wohl fühle, dann ist einfach der Zeitpunkt gekommen den Strich zu ziehen. Und genau das war bei mir 2016 der Fall. Fuerte an sich ist bei mir ja nicht aus dem Kopf. Aber so lange da nichts passiert in Richtung Renovierung / Erneuerung, ist erst mal Pause. Ich schaue neugierig auf dass was im SBH Komplex passiert. Vielleicht ist das ja bald wieder brauchbar.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco de barco :)
      Ich antworte mir noch mal selbst. In den Jahren, wo wir noch mit meinen Eltern regelmäßig 2 Wochen im Herbst auf Fuerte waren, haben wir meist ausgiebige Autotouren gemacht. 300km / Tag zu fahren ist ja nicht mal viel. Nur mir war es oft zu viel. Wir haben die vielen kleinen Orte an der Ostküste besucht. Giniginamar, Pozo Negro, La Playitas oder auch La Pared, Ayui und El Cotillo auf der Westseite. Auch im Inneren waren wir an vielen Orten. Mirador Morro Velosa, natürlich Betancuria, Tascamanita, Pajara, Tuineje und und und.
      Das hatte alles seinen Reiz. Mein Vater mag und mochte die kleinen Fischerorte wie Ginitown.

      Ich habe das mehrfach gesehen und ich brauche das nicht mehr. Insbesondere nicht bei nur einer Woche. Da ist einfach relaxen angesagt. Einen Strandgang nach Morro. Da ein paar Tapas löffeln und ein Bierchen zischen und wieder zurück. Abends dann noch mal nach Morro und nach Möglichkeit gut essen. So sehen dann unsere wenigen Tage aus. Der Blickwinkel war also durchaus auf aber ich brauche das nicht immer wieder. Und 2 Wochen Fuerte wären mir heute auch zu viel. Die verbringe ich lieber woanders, wo man mehr oder andere Möglichkeiten an Unternehmungen hat.
      Das hat aber letztlich alles mit dem Palm Garden nix zu tun. Ich wollte nur auf @casa b 's Beitrag antworten. Es sind eben nicht alle sooo sehr Fuerte verliebt wie manche hier. Auch dahin bitte mal etwas den Blickwinkel öffnen. War jetzt nicht böse gemeint.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco de barco :)

      Generation111 schrieb:

      Appartements in einfachster Ausstattung, eine Poolterrasse aus den 60gern.
      Die Ausstattung mag einfach (geblieben) sein, die Poolterrasse kann aber nicht aus den 60-gern sein. Ich war 1988, also vor 30 Jahren für 2 Wochen im PG, da war alles wie neu und sehr sauber. Das Hotel mag Anfang der 80-ger gebaut worden sein, ist also in die Jahre gekommen.Nur wegen der Lage buchen Urlauber noch dieses Hotel. Da muss halt jeder für sich entscheiden, was er bezahlen will.

      Generation111 schrieb:

      Bahia Playa: Ziemlich abgerockte Bude. Schimmeliges Brot beim Frühstück.
      Meinst du das Bahia Playa in Tarajalejo? Da war ich ziemlich oft und kann das ganz und gar nicht bestätigen. Das ist ein 4 Sterne Hotel, auch wenn das Frühstücks- und Abendessen Buffet eher 3 Sterne darstellen.

      c1070719 schrieb:

      ... wenn man einfach über die "Hintertüre" in die Anlage kommt, hier am Beispiel des Palm Garden von der Bergseite aus, die dort eigentlich vorhandenen Tore stehen tagtäglich weit offen, die eigentlich zufallenden Gangtüren werden durch eingeklemmte Gegenstände (durch wen und warum auch immer) offengehalten, freier Eingang weit an der Rezeption vorbei...

      @Sparfuchs: Konntet ihr zufällig beobachten, ob diese Problematik inzwischen behoben ist?
      Ich habe mir das nicht genau angeschaut. Der Rettungsweg auf der anderen Seite wurde verändert. Die seitliche Tür (alter Notausgang)war nur mit einem Draht verschlossen. Der neue Rettungsweg geht über eine Tür mit Panikverschluss zum Berg hin. Den weiteren Weg hab ich nicht nachverfolgt. Was in vielen Hotels bemängelt wird tritt auch im PG auf- an der Rezeption bekommt jeder einen beliebigen Zimmerschlüssel ohne den Gast zu kennen.
      Brandschutzmäsig gibt es bestimmt noch einige Mängel. Zwar gibt es vom Aufzug her eine autom. Brandschutztür. Dafür gibt es viel Etagen übergreifende Lücken. Oft war der Flur ein richtiger Windkanal. Die Aufzüge müssten unbedingt komplett erneuert werde. Bis zu 2 Aufzüge waren gleichzeitig defekt. Ein Ehepaar war um die 2Stunden im Aufzug gefangen. Bis zur 5. Etage geh ich auch mal die Treppe, aber diemal in der 8. Etage...
      Ich weiß, dass das PG nicht aus den 60ern ist. In den 60ern war die Ecke ja noch total tot. War natürlich übertrieben. Aber trotzdem ist der Pool, dieser komische Kunstrasen der vermutlich zu 50% aus Fußpilz besteht und diese rostigen Sonnenschutz Gestelle einfach alles andere als zeitgemäß.

      Das PG und auch das SBH Ventura / Maxorata sind aus den frühen 80ern. Wenn man unter Renovierung dann nur ein paar Eimer Farbe versteht, sind die Dinger eben
      nach fast 40 Jahren so gut wie abgewirtschaftet. Ist ja auch kein Wunder.

      @tom
      Ich habe immer die Inseln oben drüber geschrieben. Es war das Bahia Playa in Puerto de la Cruz, Teneriffa.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco de barco :)

      Neu

      Hi zusammen, nach vier Jahren Pause wo wir im Playa Gaviotas Park waren zieht es uns auch wieder ins Palm Garden. OK, auch nicht ganz freiwillig, aber da wir mit drei Kindern ja auf die Ferien angewiesen sind, ist das Iberostar gerade einfach nicht drin. Unter 4500€ ging dieses Jahr gar nichts. Eigentlich hab ich nach 22 Jahren jährlich Fuerte schon ein bisschen abgeschlossen. Da wir von Zürich aber einen bezahlbaren Flug mit Edelweiss gefunden haben im August, gehts dieses Jahr wieder nach Fuerte. Gott sei Dank !!!
      Es geht halt dieses Jahr wieder täglich an den Strand, mir persönlich eh lieber. Wir haben dieses mal mit HP gebucht, ist mit den Kindern einfacher. Klar, dass Palm Garden ist in die Jahre gekommen, aber ich finde es sauber. Ist halt kein First Class Hotel, allerdings ist der Strand First Class, und den bucht man ja automatisch mit! Ach ja, zu den Preisen, mit 5 Personen (2 Erwachsene, 3 Kinder 3/6/8) kostet der Flug Zürich-FUE FUE-Zürich 1000€ und das Palm Garden 1600€ mit HP für vierzehn Tage. Nicht geschenkt, aber ok. Ist wie gesagt Ferienzeit und die Preise sind dort eh verrückt. Angebot und Nachfrage halt. Liebe Grüße aus dem Schwarzwald

      Neu

      Zum Thema Buchen hab ich natürlich auch noch was. Heutzutage wirst du da bald wahnsinnig. Dieser Tarifjungle ist unglaublich. Täglich andere Preise. Seit Wochen bin ich Abends nur am schauen. Kinder ins Bett und ran an den PC. Beim Flug sowie der Unterkunft war es so. Zuerst wollten wir an Ostern gehen, da war der Flug ok, die Unterkunft aber nicht. An Pfingsten (da nicht in ganz DE Ferienzeit) Unterkunft ok, Flug viel zu teuer. Pauschal eh immer teurer gewesen. Pauschal ist vor allem außerhalb der Ferienzeiten interessant. Bei Neckermann geschaut, war ok. Bei Thomas Cook, war noch besser. Obwohl ja Neckermann zu Thomas Cook gehört und du eigentlich davon ausgehst das die gleichen Preise angezeigt werden, dem ist nicht so. Bei Thomas Cook waren dann bei gleichem Ankunftstag 15 Tage billiger wie bei Neckermann 14 Tage. Da drehst du durch. Selbst bei Tuifly bekommst Du manchmal wenn Du 2 Personen und drei Kinder eingibst oder separat 1 Person zwei Kinder und 1 Person ein Kind einen anderen Preis. Spielen und Probieren bei der Eingabe lohnt sich. Sehr Zeitaufwendig alles, aber 100-200€ sind halt echt viel Geld. Da kann man das eine oder andere Eis für die Kinder und das eine oder andere Tropical für die Eltern kaufen......

      Neu

      susewind schrieb:

      Den Pool haben wir noch nie genutzt. Sind den ganzen Tag am Wasser und abends im Morro.


      Ich brauche den eigentlich auch nicht. Der wird ja auch fast ausschließlich von den Silberrücken belagert. Aber wenn wir am späten Nachmittag vom Strand hoch kamen, mal ein oder zwei Bahnen zum "absalzen" haben wir schon gemacht. Es ging mir auch mehr darum, dass die gesamte Poolterrasse einfach ins Bild des PG passt.

      Wenn ich hier lese, wie viel Zuspruch das PG noch findet, muss man sich auch nicht wundern, dass da nix passiert. Aus unternehmerisch / wirtschaftlicher Sicht ist das vielleicht sogar richtig.

      Ich für mich habe entschieden, das PG nicht mehr zu buchen, so lange sich da nichts ändert. Das Preis / Leistungsverhältnis stimmt aus meiner Sicht nicht (mehr). Und auch meine Ansprüche erfüllt es nicht. Wenn das in der Mehrheit anders gesehen wird, (meine Eltern sehen das auch gänzlich anders als ich) dann wird das PG sicher seinen Kurs bei behalten.
      Meine Hoffnung ist noch dass es durch die Renovierungswelle im nahen Umfeld unter Druck gerät.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco de barco :)
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.