Eine private Mühle als Wohnsitz

      Eine private Mühle als Wohnsitz

      Habt ihr das gewusst?
      In Triquivijate steht eine Mühle, die ich schon immer besichtigen wollte.
      Vorgestern war ich unterwegs in Antigua und wollte anschliessend nach Caleta de Fuste. Also nahm ich den Weg über die FV413. Kurz vor Triquivijate sah ich die Mühle und spontan entschiedich ich mich, sie mir anzuschauen.
      Ich staunte nicht schlecht, als ich rechts in einen Privatweg abbog und dann vor so einem verschlossenem Tor stand, wo mich mit viel Gebell 4 große Hunde empfingen.
      mühle.jpg
      Na ja, so ein bisschen Angst hatte ich schon, doch ich fasste Mut und betätigte die Klingel.
      Es erschien ein freundlicher Herr und ich merkte schnell an seinem spanischen Akzent, dass er ein Engländer war und sogar noch etwas deutsch konnte. Durch ihn erfuhr ich, dass er die Mühle gebaut hat und mit seiner Frau privat darin wohne. 2 Jahre habe er gebraucht, um die Genehmigung zu bekommen und in einem Jahr hat er sie erbaut. Ein normales Haus dürfte er nicht hinstellen, die Gemeinde bestand auf ein landwirtschaftliches Gebäude. Schlau wie der Engländer war, er heisst übrigens John, entschied er sich für eine Mühle, die aber auch laut Behörde, funktionsfähig sein musste. Ja und das ist sie in der Tat. Die Flügel der Mühle sind aus Metall, weil eine Holzanfetigung zu teuer gewesen wäre.
      mühle3.jpg

      Das Gelände ist aber noch keinem E-Werk angeschlossen, deshalb stellte, um Strom zu erzeugen, John 3 Solaranlagen auf, die sich automatisch mit der Sonne bewegen.
      mühle4.jpg
      Voller Stolz zeigte mir John sein Reich, auch die Inneneinrichtung, die ich aber aus Höflichkeit nicht fotografierte.
      Was ich da sah, war sehr geschmackvoll eingerichtet. Alleine das Schlafzimmer .... ein Traum!

      Und nun kommt der Hammer.
      Sein Nachbar, ein Schotte, hat ebenfalls landwirtschaftlich gebaut und auf seinem Grundstück zusätzlich einen eigenen Golfplatz errichtet.
      Klein aber fein!
      golf.jpg

      Zum Schluß sei gesagt:

      Öffentlich kann man die Mühle nicht besichtigen, nur wenn man klingelt wie ich und den John antrifft und mit etwas Glück zeigt er dann gerne sein Prachtstück.

      So, das wollte euch mitteilen
      eure
      Barbara
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO