La Barraca in Tarajalejo

      La Barraca in Tarajalejo

      Für mich eines der letzten echt spanischen Restaurants an der Küste in diesem Raum. Am schwarzen Sandstrand gelegen, verkehren dort eigentlich fast überwiegend nur Spanier. Der Wirt wirkt verschlossen, aber wer ihn länger kennt und vor allem, wenn man spanisch spricht, taut er regelrecht auf. Tapas bzw alle Speisen immer frisch zubereitet; der Pescado Fresco sit auch immer sehr schmackhaft. Eine Adresse, bei der neben der Qualität auch das Preis-Leistungsverhältnis absolut stimmt.


      2009_07_Fuerteventura 726.jpg 2009_07_Fuerteventura 1589.jpg


      Und die frische Mojo (verde und rojo) ist einfach Weltklasse - aber danach - Knovialarm!!
      :D
      Das Barraca ist wirklich sehr schön gelegen. Gerade am Abend kommt hier das sehr schöne typische Urlaubs "Aaaaachhhhhh, ist das schön"-Feeling auf. Die Speisen sind ok, aber hauen mich nicht vom Hocker. Preise sind auch ok.
      Unten eine schon etwas "angemampfte" Tapas Auswahl. Da habe ich zu spät ans Fotografieren gedacht ......... ;)
      Dateien
      • P1000281.jpg

        (61,69 kB, 77 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Geschlossen????

      Hallo Barbara,
      wenn das Barraca die Pforten dicht hat, wie kann es denn sein das gestern noch Bekannte von uns dort zum Essen waren. Verstehen wir jetzt nicht wirklich und bitten um Aufklärung. Haben dort noch nen Geburtstag vor kurzem gefeiert und alles war in bester Ordnung. ?( ?( ?(

      LG gelöschter Benutzer
      Hallo Leute,
      ich habe persönlich mt dem Chef vom Barraca gesprochen und er sagt:

      Das Restaurant bleibt weiterhin wie gewohnt geöffnet.

      Er suche jedoch einen Pächter, der es übernehmen soll.
      Bis die Promenade neu gemacht wird, das würde eh noch etwas dauern, weil die Gelder aus Europa angeblich nicht so bewilligt wurden wie geplant oder erhofft.

      LG
      Barbara
      Hola @all
      Ich war da am Dienstag zum Essen, es gab für mich ein spanisches Omelette und schmeckte gut.



      der Ober war nett und half mir bei meinen "Spanischversuchen".
      Was mich jedoch befremdete, war, dass er das vor dem Essen gereichte trockene Brötchen mit 40ct berechnet hat.

      Auch frage ich mich, warum hat er mit Flüssigkeit gefüllte Plastikbeutel unter der Decke hängen?
      Sollen die das Dach gegen wegfliegen halten oder "Ungeziefer" vertreiben? Hab natürlich nicht gefragt .....................



      LG Anni
      @Pfalzlady,

      vielleicht mag dir Katrin eine andere Auskunft geben.
      Mag sein, dann bin ich anschließend eben schlauer
      und das soll ja nicht schaden.

      Was wir wissen, da soll das so gehen,
      dass die Fliegen in Richtung Wasserballon fliegen,
      weil sie sich dann durch die Wasserspiegelung wie Monster sehen
      und daraufhin abhauen.
      Lach ruhig. :lach: :lach: :lach: :lach: :lach: Haben wir auch gemacht.
      Freunde von uns haben das ausprobiert und von denen wissen wir das.

      Die haben dann irgendwann die Beutel wieder abgemacht.

      Sie meinten, dass es nichts genützt habe.
      Pantalla :lupf:
      Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
      -Antoine de Saint-Exupéry-
      Wenn man zu den Stichworten "mit wasser gefüllte tüten fliegen" mal googelt bekommt man etliche Vermutungen wie das funktionieren kann. Ob irgendeine dieser Erklärungen allerdings belegbar ist, wage ich zu bezweifeln. Zuerst muss auch mal geklärt werden, ob es wirklich funktioniert, denn auch da gehen die Meinungen weit auseinander.

      Gruß, Caba
      Hab´mich auch über Google grad mal schlau gemacht.
      Mag wohl doch zutreffen oder nicht....?
      Und gerade habe das meiner Frau gesagt
      und
      sie erinnerte mich daran, dass sie das auf Anraten unserer Freunde aus dem Nachbardorf auch mal gemacht hatte.
      Die Tüten hätten so lange gehangen bis sie ganz schlapp aussahen.
      Vielleicht hatten sich die Fliegen auch schlapp gelacht.
      Und dann wurden die Tüten abgemacht. Hatte also nichts genützt. Bei uns jedenfalls nicht.
      Aber probieren geht über studieren.
      Oder Versuch macht kluch...

      Sehr passendes icon, den du dazu gefunden hast, liebe Pfalzlady

      Pantalla :lupf:
      Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
      -Antoine de Saint-Exupéry-
      Also, jetzt habe ich mich selbst davon überzeugt!

      Das Barraca war nur wenige Tage zu wegen Übergabe an den neuen Pächter.

      Vicente, ein aus Tarajalejo stammender Majojero, ist bekannt als ehemaliger Wirt vom Fußballclub Tarajalejo Club (kleine Bar für Einheimische zum Karten und Domino spielen).
      Er hat das Lokal gestrichen, und draussen die Überdachung der Terrasse mit einer neuen "Maya" verschönert.

      Seit Mittwoch kann man im La Barraca wieder Essen gehen. Paella gibt es nur auf Vorbestellung.

      Geöffnet täglich, ausser Dienstag von 12 - 16.00 Uhr und abends von 18.00 - 22.00 Uhr. Telefon: 928-181089

      Vicente wird in der Küche von Alberto (Koch) und seiner Mutter unterstützt.
      Zivile Preise, wie ich aus der Speisekarte ersehen konnte, könnten heute Abend zum Anlass werden, dort den Abschied von Moni und Purzelchen mit Ennis und Calimero mit einem Essen zu verbinden.





      Ja und als Beifahrer, kann, darf ich mir dann auch ein oder 2 Bierchen gönnen, wie diese Zwei hier



      Ob und wie es uns geschmeckt hat, davon werdet Ihr dann später von mir erfahren.

      LG
      Barbara
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO