Angepinnt Bußgelder und Strafen auf Fuerte

      Neu

      justizfachwirt schrieb:

      Na ja, fahren mit Ladung auf den hinteren Sitzen ? Ich fahre am Sonntag von Puerto de la Cruz zum Flughafen Teneriffa Sued. Unsere beiden Koffer, die der Normgroesse von Condor entsprechen (158 cm) passen beide zusammen nicht in den Kofferraum unseres Mietwagens (Opel Astra). Einer dieser Koffer muss auf die hintere Sitzbank, wie schon auch zum Beginn des Urlaubs. Da heisst es Spanngurt besorgen oder auf Risiko fahren. Wenn dies umgesetzt wird, ist es dann das Ende der kleinen preisguenstigen Mietwagen? Oder werden Vermieter wie Cicar Spanngurte bereitlegen oder muss ich naechstes Jahr einen Mercedes SUV mieten? Wenn ich die hintere Rueckenlehne meines Astra betrachte, kommen mir Zweifel ob diese einen Koffer aufhalten kann, der ordnungsgemaess im Kofferraum liegt, wenn es kracht. Schaun mer Mal, wie dies umgesetzt wird, alles andere kann man leicht einhalten. H. W. F.


      Dieses Problem war uns bisher noch gar nicht bewusst. =O
      Unsere letzten Mietwagen auf Fuerte (Jeep Renegade, Fiat 500 und Nissan Juke) hatten alle einen zu kleinen Kofferraum für 2 große Hartschalenkoffer plus großer Fototasche, Laptop und Handgepäck. Selbst im Nissan konnten wir die Fototasche und das Notebook (gepolsterte Tasche) nur auf der Rückbank platzieren. Der Kofferraum war einfach zu klein.

      Was tun?

      Neu

      Da seid Ihr nicht alleine! ;)
      Wir werden weiterhin das 2. Köfferchen, welches nicht mehr in den Kofferraum des Mietwagens passt auf dem Rücksitz verstauen.
      Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 9! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei! :cool:

      Neu

      Kein Gewinncode sichtbar??? War wohl leider eine "Niete". Bitte neuen Bildschirm besorgen + erneut Gewinncode freirubbeln!
      Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 9! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei! :cool:

      Neu

      @ Detlef @ Dorita

      Ich denke schon, dass ganz normale Koffer u. Taschen unter anderem auch gemeint sind. Denn unser Hartschalenkoffer hatte 24 Kilo auf dem Rückflug, wenn der lose im Fahrzeug bei umgeklappter Rücksitzbank liegt, fliegt der uns bei einer Vollbremsung oder Auffahrunfall von hinten mit dem drei - vierfachen seines Gewichts um die Ohren. Das führt zu schwersten Verletzungen bei Fahrer u. Beifahrer. Ich kenne die neue Vorschrift nicht im Detail aber denke mal, gemeint ist nicht "gar keine Ladung mehr außerhalb des regulären Kofferraums" sondern wenn schwere Ladung außerhalb des regulären Kofferraums (also umgeklappte hintere Sitzbank) dann muss die Ladung entsprechend ausreichend gesichert, also so befestigt sein, dass diese Ladung Fahrer u. Beifahrer nicht um die Ohren fliegen kann. Wir haben das Problem so gelöst, ein Hartschalenkoffer in den Astra Kofferraum, sowie einen Bordtrolley und meinen Laptop, Kofferraum war damit so gut wie voll, Rücksitzbank nicht umgeklappt, den zweiten Koffer und den zweiten Bordtrolley auf die Rücksitzbank und mit den beiden hinteren Erwachsenen-Sicherheitsgurten fest fixiert. So waren wir auf der sicheren Seite und ich denke mal, auch die Polizei hätte diese Variante wohl nicht beanstandet, wenn es denn eine Kontrolle gegeben hätte. Und wenn dies beanstandet werden würde, verstehe ich die Welt nicht mehr. ?( H. W. F.

      Neu

      Bei uns in Calpe gibt es eine Abbiegung aus einem Wohngebiet, da darf man nicht nach links abbiegen. Die Touristen machen das aber täglich mehrere hundert mal. Mindestens 1x in der Woche steht die Guardia C. mit einem Fernglas auf einem kleinen Berg und kassiert direkt dann später ab. 300 Euro, bar 50% Rabatt. Das Geld landet garantiert nicht in der Stadtkasse....

      Was ich damit sagen will: Merkt ein Polizist, das er was kassieren kann, macht er es auch.

      Neu

      @Micha ....und wo ist das Problem. Im digitalen Zeitalter mache ich Dir jede gewünschte und durchnummerierte Quittung. Kein Problem und von Originalen nur von Profi´s erkennbar:
      :ätsch:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:

      Neu

      Sorry,
      niemand ist verpflichtet sofort an Ort und Stelle zu bezahlen.

      Dafür hat man 10 Tage Zeit und bekommt, wenn man die Quittung bei der Post oder Bank vorlegt, auch die 50% Rabatt bei der Einzahlung.

      Allerdings, wenn man Einspruch einlegt und das nicht anerkannt wird, ist die Frist meistens überschritten und man muss dann den vollen Betrag abdrücken.

      LG
      Barbara

      Neu

      Sascha1980 schrieb:

      Bei uns in Calpe gibt es eine Abbiegung aus einem Wohngebiet, da darf man nicht nach links abbiegen. Die Touristen machen das aber täglich mehrere hundert mal. Mindestens 1x in der Woche steht die Guardia C. mit einem Fernglas auf einem kleinen Berg und kassiert direkt dann später ab. 300 Euro, bar 50% Rabatt. Das Geld landet garantiert nicht in der Stadtkasse....

      Was ich damit sagen will: Merkt ein Polizist, das er was kassieren kann, macht er es auch.


      Gehört zwar nicht unbedingt hier in den Fuerte-Thread. Aber genau das ist mir im Juni in Portugal auch passiert. Fahrt von der Algarveküste in Richtung Monchique. Alles gut. Dann ein Schild Aussichtspunkt/Fernglas am rechten Strassenrand. 100 m weiter ein Parkplatz-Schild. Parkplatz ist links und eine nicht mehr erkennbare weiße Linie verbietet das Ansteuern der Parkbucht. Fast alle Touristen halten natürlich trotzdem auf der linken Seite. Die Guardia Civil steht dort und kassiert innerhalb einer halben Stunde von 25 Autofahrern jeweils 50 €. Toller Stundenlohn. Widerspruch vor Ort zwecklos.

      Moderner Straßenraub. Ich habe anschließend alles fotografiert um dagegen vorzugehen. Habe es aber aus Bequemlichkeit dann doch nicht gemacht... :hm:

      Neu

      Hallo Barbara,

      das mag stimmen aber wer das Geld behalten will, bringt das als Polizist auch an Ort und Stelle klar rüber.
      Jeder weiß, die Guardia C. hat noch einen anderen Status als ein deutscher Polizist im Straßenverkehr. Der wird "einfach umgefahren." Sowas macht hier niemand!

      Es gibt hier einige Stellen, wo sowas gemacht wird. Das war 1990 schon so, an denselben Stellen. Wenn man dann die Sprache nicht kann.... zahlt man eher mal.

      Neu

      Das ist schon deshalb nicht möglich, weil die wie alle Polizisten weltweit ein Bringsoll haben.
      Da bleibt nicht so wahnsinnig viel Luft für Laubsägearbeiten. ;o)
      Grüssle Micha

      --

      Schon im präfaktischen Zeitalter wusste Mohammed:
      Die Tinte des Gelehrten ist heiliger als das Blut des Märtyrers.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.