Kneipen und Bars auf Fuerte

      Jandia und Nachtleben sind zwei gegensaetze die hier nich funktionieren.
      Ich habe 4 jahre in Jandia als Dj gearbeitet und ich kann euch sagen es wird tag zu tag schlimmer.
      Cosmo shoping kann ma vergessen da ist nur noch Tot
      Noche Tropical - hat soweit ich weiss geoeffnet unter dem xxxx-ten besitzer der mitlerweile drinne ist
      Surf inn - naja nach einigen versuchen von mehrern Leuten ist es wohl doch irgendwann vor zwei jahren oder so aufgegeben worden.
      Orange - Naja war ja nich lange auf und war nur ne frage der zeit das die zumachen
      Cuba Libre - Geschlossen
      Bola 8 - Mitlerweile als cafeteria geoeffnet
      Klammote - mitlerweile El Divino (gehoehrt einem der besitzer vom el divino costa calma und noch jemanden von coca cola) laeuft aber nich wirklich
      k-lima - Coole neue bar aber eher zum sitzen was gemuetlich trinken (machen glaub auch um 24 oder 1 zu)
      Skipper - leider nichmehr das was es am anfang war, bei weitem nichmehr so gut besucht wie frueher.
      Tortuga - am ende der letzte und einzigste laden der jedes wochenende voll ist
      Mafasca - keine ahnung weigere mich in den saftladen rein zu gehen (nur weil jack daniels auf der flasche steht heisstd as noch lange nich das der auch drinne ist)
      El Navegante - ist zwar morro jable aber ist ansich nich schlecht uma uf der dachterasse zu sitzen oder einfach gemuetlich einen trinken, haben auch nen dancefloor aber keine ahnung wie der so is bin eher oben auf der dachterasse


      falls jetzt wer denkt: Hey da sollte ich es mal versuchen nachts was zu machen. VERGESST ES die Polizei ist hier nen bischen komisch manchmal, koennte aber auch daranliegen das es zwischen keiner Kneipe/disco/einkaufscentrum und Hotel/wohnung... der mindestabstand von 150m hat und egal wo ma was aufmacht hier in jandia man probleme mit laerm und anwohnern bekommt. Zudem ist der Besitzer vom mafasca ein guter freund von einigen der Policia Local und die Policia Local machen hier alles was bars,kneipen etc. zu tun hat nachts denke da muss ma soweit nich mehr sagen ;)
      Ich habe da vom letzten Monat leider nur Tageslichtbilder greifbar. Abends geht da die Post ab. Aber nicht nur da, sondern in etlichen Lounges an der Mole. Auch viel spontane Musik nicht nur abends. Alles sehr ansprechend und gemütlich, fehlt im Süden absolut!





      @ Achim: Warst Du auch schon dort? Eigene gute Erfahrungen?
      Hi,
      @ schwegi,

      dies ist unsere Stammlokal wenn wir in Corralejo sind.
      Mittags gibt es ab 14 Uhr Livemusik (war jedenfalls Jan 14 und Okt-Nov 14 so).
      Probiere mal dort die "scharfen" Spagetti! Nicht nur diese sind lecker.

      Die Hündin Rosi vom Cheffe ist der ebenso wie sein Ami Schlitten der Knaller.

      Weitere Bilder klick

      Gruß Achim
      Dateien
      Klar der Süden ist Deutsch, auch schön.
      Aber wenn man Strand, Sport, Einkaufen und Nachtleben verbinden möchte,
      finde ich Corralejo definitiv ansprechender.
      Und das typische Klischee "nur Engländer" stimmt so nicht.
      Es ist sehr europäisch in Corralejo und das ist gut so.
      LO QUE NO ME MATA, ME HACE MAS FUERTE

      @Mundo:
      Richtig, dies ist mein Eindruck auch schon länger. Corralejo bzw der Norden haben zwar einen hohen Anteil englischer Gäste, die aber aus meiner Erfahrung sehr angenehm sind, insgesamt alles da oben eher weltoffener als unsere Landsleute im Süden. Sehr groß ist seit Jahren die "italienische" Gemeinde im Norden, auch sehr umgänglich.
      Mehr Innovation bei der Gastronomie durch härteren Wettbewerb ebenfalls im Norden. Inzwischen sieht es sogar fast so aus, dass man dort für Qualitätstourismus mehr als im Süden unternimmt.

      Ich möchte auf den Süden aus diversen Gründen auch auf keinen Fall verzichten, aber seit ich mich "intensiver" mit dem Norden beschäftige, da sehe ich dort schon sehr viele Vorteile.....von den tollen Stränden mal ganz abgesehen!

      Gut, dass sich alles so bunt gemischt verteilt und jeder seine Bedürfnisse erfüllt bekommt.

      hdtj1 schrieb:

      "Musik gibt es an etlichen Stellen..


      @hdtj1,
      mittlerweile wechselt unser "Musiker" auch schon mal den Standort und fordert Dich auf mit "ola chica" den Obulus für sein Geraschel mit dem Pappkarton in das Schälchen zu werfen. :lach:
      Gruss Evi
      Ich bin übrigens nicht sozial kompetent genug, um mit Leuten, die mich langweilen über Dinge zu sprechen, die mich nicht interessieren



      Ich mag diesen "Musiker"! Ich kenne ihn schon viele Jahre und gebe ihm jedes Jahr etwas. Mir gefällt es, wenn Menschen "etwas machen" und nicht nur einfach betteln - egal, wie nötig er das Geld braucht oder nicht. Viele Menschen sind wirklich sehr arm auf dieser Insel und ein paar Euro kann ich auch verschenken, wenn ich mir so einen Urlaub leiste. :thumbup:
      ...und irgendwann bleib ich mal da...! :fue:
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO