Angepinnt Wichtige Telefonnummern - Notfälle und Sicherheit

    Achtung: Ab sofort ist auch der Kalender 2018 bestellbar! Direktorder

      Einige wichtige Ergänzungen:

      Der guten Ordnung halber sei ergänzt, dass neben der


      1 1 2 auch die 1 1 0


      genauso geht.

      Beide Nummern laufen egal von wo angerufen, in der nächsten Rettungszentrale/Polizeileitstelle auf.

      Und noch viel wichtiger, ich habe früher oft Dienst in einer Rettungszentrale gemacht, ist die präzise Meldung mit den 5 W´s:

      WO geschah es, mit Schilderung von Ort, Strasse, Hausnummer

      WAS - Beschreibung der Notfallsituation

      WIE - wieviele Verletzte; wichtig für die Anzahl von Krankenwagen, Bergungsgerät, Hubschrauber, etc...

      WELCHE Art der Verletzungen; wichtig für evtl. Notarzteinsatz

      WARTEN - immer warten, dass die Leitstelle das Gespräch beendet, um Rückfragen zu ermöglichen


      Man schmunzelt vielleicht darüber, aber die wenigsten Anrufer sind in der Aufregung in der Lage, eine präzise Meldung abzugeben.

      Ein Tip noch für Notrufe aus dem Ausland; notfalls per Handy die deutsche ADAC Notrufzentrale anrufen, da werden auch die notwenigen Schritte eingeleitet! - Notrufnummern sollte man auch im Handy abspeichern!
      Hallöchen,
      die einzige auf den Kanaren veröffentlichte amtliche URGENCIA=Notfallnummer ist die 112. Jeden Notfall die Polizei und Rettung betreffend. Die Anrufe laufen in Gran Canaria auf.
      Wer mit einem ausländischen movil anruft wird an der vom Telefon gesendeten Vorwahl erkannt (z.B. +49=deutsch) und sofort mit einem deutsch sprechenden Mitarbeiter verbunden.
      Wer mit seinem ausländischen movil keinen Kontakt zu einem Netzwerk findet, weil z.B. die erreichbaren Netze keinen Roamingvertrag mit dem eigenen Provider haben, sollte umgehend das Telefon ausschalten, die SIM-Karte entfernen und das Telefon wieder einschalten. Ohne SIM-Karte nutzt das movil jedes erreichbare Netzwerk zur Vermittlung eines 112 Notrufes. Dieses Verfahren funktioniert NUR mit der 112. Andere Nummern und auch deutsche Rettungsdienste sind so nicht erreichbar.
      Alle 112er Anrufe sind kostenfrei. Also sind auch ausgelaufene Prepaidkarten oder Prepaidkarten, die für das Ausland nicht freigeschaltet sind, nutzbar.
      Moviltelefone bekommen immer sofort eine frei Leitung zu der 112er Nummer. Sollten alle Frequenzen/Leitungen belegt sein, wird ein anderes Telefonat gekappt.
      Hoffentlich braucht keiner diesen Tipp!
      Mit Grüssen
      *B
      _____________________________

      Si tacuisses, philosophus mansisses
      Die Überschrift von Belfigor “..nur noch mit SIM-Karte” kann man auch umbenennen in “....auch mit SIM-Karte”. Früher loggte sich eine SIM-Karte nur auf einen Provider ein, mit dem ein Roaming-Vertrag bestand und deshalb gab es bei fehlender Abdeckung auch keine Notrufverbindung. Die neue deutsche nationale Regelung schreibt jetzt vor, dass bei jeder Notrufeinwahl jedes Netz, auch wenn kein Roamingvertrag damit besteht, diesen Notruf annimmt und mit den Lokalisierunsgdaten weiterleitet. Bis dahin gut. Einen Nachteil durch die neue Regelung gibt es: Es muss eine aktivierte Karte im Telefon sein, also eine nicht gekündigte, abgelaufene oder sonst wie beendete Vertragsbindung. Ob weitere Staaten dieser Regelung folgen liegt außerhalb meines Horizontes.
      Außerdem hat man, auch eine deutsche Einzellösung, zusätzlich zu der europäischen Notfallnummer 112, auch die 110 als zweite Nofallnummer eingeführt
      Mit Grüssen
      *B
      _____________________________

      Si tacuisses, philosophus mansisses
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.